Menu
Kategorien
 
Kinderärzte Österreich

Österreich
|

Ärztesuche
Burgenland
Kärnten
Niederösterreich
Oberösterreich
Salzburg
Steiermark
Tirol
Vorarlberg
Wien


Unser Baby ist da – was nun? Erste Adresse ist ein verständnisvoller Kinderarzt, bemüht um das Wohl des Kindes, die Sorgen der Eltern beachtend. Neben dem Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde sind Ärzte verschiedener Fächer, beispielsweise Kinderchirurgen oder Kinderpsychiater, auf die Behandlung von Kindern und Jugendlichen spezialisiert.

Kinderheilkunde (Pädiatrie) bzw. Kinder- und Jugendmedizin ist die Lehre von der Entwicklung des kindlichen und jugendlichen Organismus, seiner Erkrankungen und ihrer Behandlung. Sie erstreckt sich über alle Teilgebiete der klinischen Medizin, umfasst aber auch eigene Teilbereiche wie:

– Kinderkardiologie
– Kindernephrologie
– Kinder-Gastroenterologie
– Kinderhämatologie und -onkologie
– Kinder- und Jugendrheumatologie
– Neonatologie
– Neuropädiatrie
– pädiatrische Pneumologie
– pädiatrische Diabetologie / Endokrinologie

Die Ausbildung zum und Anerkennung als Facharzt für Kinderheilkunde ist länderspezifisch geregelt. In Österreich muss nach der Ausbildung zum Allgemeinmediziner eine zusätzliche vierjährige Facharztausbildung absolviert werden, wobei hierauf eine geleistete Ausbildung in der Dauer von höchstens sechs Monaten Kinder- und Jugendneuropsychiatrie als Schwerpunktausbildung in Neurologie oder in Psychiatrie anzurechnen ist. Als Zusatzfächer für eine ergänzende Ausbildung stehen folgende Teilgebiete zur Auswahl:

– Humangenetik
– Intensivmedizin
– Kinder- und Jugendneuropsychiatrie


Zu den wichtigsten diagnostischen Verfahren in der Kinderheilkunde zählen:

– Guthrie-Test (zur Früherkennung der Stoffwechselstörung Phenylketonurie)
– Kindervorsorgeuntersuchung (Gesundheitsvorsorgeuntersuchung – in Österreich im Mutter-Kind-Pass vorgegeben)
– Knemometrie (orthopädische Messtechnik)
– Lang-Stereotest (Sehtest)
– Miktionsurosonografie (kontrastverstärkte Ultraschalluntersuchung zur Überprüfung des Rückflusses von Urin von der Harnblase in die Nieren)
– Miktionszystourethrogramm (Untersuchungsverfahren u. a. zur Beurteilung anatomischer oder funktioneller Störungen der Harnblasenentleerung)
– Motodiagnostik (Messung des motorischen Entwicklungsstandes)
– Neugeborenenhörscreening (Hörtest)
– Neugeborenenscreening (Reihenuntersuchung bei Neugeborenen)
– Ortolani-Test (Untersuchung der Hüftgelenke beim Neugeborenen)
– Schweißtest (klinischer Nachweis für das Vorliegen der Stoffwechselerkrankung Cystische Fibrose)
– Somatogramm (dokumentiert die körperliche Entwicklung eines Säuglings, Kleinkindes oder Jugendlichen)
– Urodynamische Untersuchung (Blasendruckmessung)


    Hier geht’s zur Ärztesuche in den einzelnen Bundesländern:

    Ärztesuche Burgenland
    Ärztesuche Kärnten
    Ärztesuche Niederösterreich
    Ärztesuche Oberösterreich
    Ärztesuche Salzburg
    Ärztesuche Steiermark
    Ärztesuche Tirol
    Ärztesuche Vorarlberg
    Ärztesuche Wien


    Linktipps:

    – Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin
    – Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendchirurgie
    – Fragen an den Kinderarzt



    ****