Menu
Kategorien
 
Augen des Mannes

DAS AUGE

Das Auge ist als Sinnesorgan für die Orientierung des Menschen in seiner Umwelt von großer Bedeutung. Es besteht im Wesentlichen aus dem Augapfel, den angrenzenden Organteilen (Augenlider, Augenmuskel, Tränenapparat) sowie der Nervenleitung zum Gehirn.


Dem Augapfel selbst liegt der Glaskörper zuinnerst, davor in Sehrichtung die Linse, die das einströmende Licht bündelt, so dass auf der an der Hinterseite des Augapfels liegenden Netzhaut ein Bild entstehen kann. Außerhalb der Linse regelt die pigmentgefärbte Regenbogenhaut (Iris) den Lichteinfall.

Die Art des enthaltenen Pigments bestimmt die sogenannte „Augenfarbe“. Die vergrößer- bzw. verkleinerbare Öffnung der Iris, die von außen als dunkler Punkt im Zentrum der Augöffnung sichtbar ist, nennt man Pupille.

Zurück


****