Menu
Kategorien
 
Geschlechtsorgan des Mannes

GESCHLECHTSORGAN

Die Einheit aus Penis, Hodensack und den beiden Hoden, auch als „Gemächt“ bezeichnet, bildet die Gesamtheit der männlichen Geschlechtsorgane.

Der Penis, das männliche Glied, ist ein muskulöses, längliches Organ, bestehend aus dem Penisschaft und der von der Vorhaut umgebenen Eichel. In eregiertem Zustand dehnt sich der Penis auf eine Länge von durchschnittlich 15 cm aus. Das Glied dient einerseits der Ausscheidung von Urin, andererseits dem Vollzug des Geschlechtsverkehrs und somit der Begattung.

Der dabei übertragene Samen (Sperma) geht aus der Hormonproduktion in den Hoden hervor. Die pflaumenförmigen Hoden haben eine Länge von etwa 5 cm und einen Durchmesser von ca. 3 cm. An jedem Hoden hängt ein Nebenhoden, in dem die vom Hoden produzierten Samenzellen gelagert werden.

Zurück


****